Sie sind nicht angemeldet.


Jobs im Team gesucht!   Anime Manga News Seasons   Creative Corner Bereich

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: aniMania-Board.de | Anime Manga Forum - Network Worldwide. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nobuyuki

「Nekogami」

  • »Nobuyuki« ist männlich
  • »Nobuyuki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 039

Wohnort: Niedernhausen

Beruf: Schüler im Abschlussjahrgang

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 777 305

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 148

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Januar 2014, 23:08

Bakemonogatari

Heute mal wieder eine Anime-Vorstellung von mir, von einem Anime, welcher mich echt fasziniert.

Bakemonogatari - Review by Nobuyuki

Deutscher Name: Bakemonogatari
Englischer Name: Ghost Story
Originaler Name: 化物語
Synonyme: Monstory, Ghostory, Ghost Story, Monster Story

Typ: Anime-Serie, TV
Staffeln / Reihenfolge:
  • Bakemonogatari (1. Staffel) - 15 Folgen
  • Nisemonogatari (2. Staffel) - 11 Folgen
  • Nekomonogatari (OVA) - 4 Folgen
  • Monogatari Series: Second Season (3. Staffel) - 26 Folgen

Genres: Adult, Comedy, Drama, Fantasy, Harem, Horror, Mystery, Romance, Vamprire
Andere Tags: Dämonen, Dialogwitz, Geister, Leicht episodisch

Freigegeben ab: 16+
Ausgestrahlt: 2009-2010 (03.07.2009 bis 25.06.2010)
Erhältlich in: Japanisch, Englisch

Entwickelnde Firmen:
  • SHAFT (Animation Production / Production)
  • Aniplex (Production)
  • Asahi Production (Photography) - jedoch nur in der 1. Staffel
  • Kodansha (Production)
Website: http://www.bakemonogatari.com/

Plot / Handlung:

Der Hauptcharakter in dieser Anime-Serie ist Koyomi Araragi, der in die dritte Klasse der Oberstufe geht. Er sieht nur noch seltsame,
übernatürliche Dinge wie Geister oder Dämonen, seit er in der jährlichen "Golden Week" von einen Vampir angefallen /gebissen wurde.
Ebenfalls findet sich die Schülerin Hitagi Senjogahara unter diesen paranormalen Dingen, mit der er noch nie zuvor geredet hatte. Sie
wurge von Koyomi gefangen, als sie stolperte und kopfüber die Stufen hinabfiel. Dabei ist ihm ihr Geheimnis aufgefallen - sie hatte
kaum Gewicht. Dann erklärt sie, dass es so wäre, seit sie eine seltsame Krabbe getroffen hätte.
Letztendlich entschließt Koyomi siche, ihr zu helfen und bringt sie zu Meme Oshino, einem mittelalten Mann, der ihm vor nicht allzu
langer Zeit mit seinen Vampir-Problemen geholfen hatte.
Jeder Arc beschäftigt sich mit Koyomi und einem anderen mysteriösen Mädchen und er fängt langsam an zu denken, dass die Ereignisse
rund um die Mädchen irgendeinen zentralen Grund haben...

Meine Meinung:
Ich muss echt sagen, dass mich der Anime überrascht, da er einen ziemlich ... sonderbaren Zeichenstil hat, und es auch immer so 3D
rüberkommt. Mir persönlich gefällt 3D in Animes eigentlich überhaupt nicht, aber der Anime hat irgendwie etwas an sich, dass es mich
weiterschauen lässt. Die Story ist auch ein wenig sonderbar, und die Staffelnfolge ziemlich verwirrend, doch der Anime hat echt was in
sich. Die einzelnen Charaktere sind gut gemacht, und der Humor in dem Film ist auch nicht schlecht.
Ich habe den Anime eigentlich nur gefunden, da mir ein Lied von Nico Nico Douga gefallen hat, welches sich um den Anime drehte, mit
dem Namen "Courage to tell a lie". Dadurch fand ich den Anime, und bin eigentlich relativ froh, in 'gefunden' zu haben, denn der Anime
gefällt mir gut. Auch der die Harem- und Romance-Genres sind hier gut gemacht. Jeder kennt sicher diese Standartmäßigen Harem-/
Romance-Animes, mit einem Versager als Hauptperson, der durch seine Freunde 'im Leben weiterkommt'. Doch das ist hier nicht der
Fall. Keiner der Charaktere macht hier den Eindruck, dass sie ihn vergöttern bzw. auf ihn angewiesen sind.
Mir gefallen ebenfalls die Geschichten einzelner Personen - sie sind gut gemacht, und passen zur Person, was die Person für mich
interessanter erscheinen lässt, da einfach mMn alles stimmt: Sowohl der Hintergrund der Person, als auch ihr Verhalten.

Hier nochmal ein wenig über die Hauptcharaktere (Quelle Anisearch):
  • Koyomi Araragi

    • .
    • Bild
    • Beschreibung
      Koyomi Araragi ist Oberschüler und ein Klassenkamerad von Tsubasa Hanekawa. An sich ist Koyomi ein ziemlich desinteressierter und
      verschlossener Kerl. Für seine Mitschüler zeigt er kein allzu großes Interesse. So erinnert er sich nicht einmal daran, dass er mit Hitagi
      Senjougahara über 3 Jahre lang in dieselbe Klasse gegangen ist und das obwohl sie eine hervorragende Schülerin und auch ausgesprochen
      hübsch ist. Erst als sie aus dem Nichts heraus droht mehrere Stockwerke hinunterzufallen und er ihr Leben rettet, entwickelt er Interesse
      für sie.
      Koyomi unterstützt seine Klassenvorsitzende Tsubasa bei den Planungsarbeiten zur Abschlussfeier seines Jahrgangs, jedoch sieht es für ihn
      nicht allzu rosig aus mit dem Abschluss. Er droht in jedem Fach durchzufallen, ausgenommen in Mathematik. Da scheint ihm das Verständnis
      in die Wiege gelegt worden zu sein.
      Im letzten Frühling wurde Koyomi unglaublicherweise Opfer eines Vampirangriffs. Nach diesem wurde er selbst zum Vampir mit allen daraus
      folgenden Einschränkungen, wie z.B. der Furcht vor Licht. Erst Meme Oshino, eine Art Exorzist, kann ihn vom Fluch des Vampirismus befreien
      und ihm seine Menschlichkeit wiedergeben. Seitdem besitzt Koyomi jedoch unglaubliche Heilungsfähigkeiten, die jegliche Wunden innerhalb
      von Sekunden verheilen lassen. Seine Angst vor Sonnenlicht hat er übrigens auch noch nicht komplett überwunden.

      Letztlich hat Koyomi noch zwei Schwestern namens Karen und Tsukihi, die ihn jeden Morgen aus dem Bett "prügeln" müssen, da er ansonsten
      nicht aus den Federn kommt.
  • Hitagi Senjougahara

    • .
    • Bild
    • Beschreibung
      Hitagi Senjougahara ist eine Mitschülerin von Koyomi Araragi und Tsubasa Hanekawa und wird als vorerst körperliches schwaches Mädchen
      beschrieben, das des Öfteren krank ist.
      Hitagi ist recht unscheinbar. Obwohl Koyomi über 3 Jahre zusammen mit ihr in einer Klasse war, hat er sie nie wirklich wahrgenommen. Dies
      liegt aber auch womöglich am mangelnden Interesse Koyomis an seinem Umfeld, denn Hitagi ist eine ausgezeichnete Schülerin, die niemals
      Probleme mit Lehrern oder Schülern hatte. Dennoch hat sie nicht viele Freunde an der Schule und ist auch ansonsten ein ruhiges und stilles
      Mädchen. Zumindest wird sie so von ihren Mitschülern wahrgenommen. Als sie jedoch noch auf die Mittelschule ging, war sie ein lebensfrohes,
      aufgewecktes Mädchen und eine hervorragende Sportlerin, sogar der Star des Laufteams. Darüberhinaus ist Hitagi unverkennbar hübsch und
      attraktiv und stammt aus einem guten Hause mit einflussreichem Namen. Ein Supergirl wie es im Buche steht.

      Doch nach einem gewissen Ereignis vor 2 Jahren wandelte sich ihr unbeschwerter Charakter und sie zog sich emotional zurück. Aufgrund
      familiärer Probleme zwischen ihr und ihrer Mutter beschwor Hitagi den Fluch eines Krabbengeistes herauf, der ihr Gewicht auf unglaubliche 5 Kg
      reduzierte. Jeder der dieses Geheimnis herausfand distanzierte sich augenblicklich von Hitagi, was zur ihrer momentanen Isolation und ihrem großen
      Misstrauen gegenüber neuen Bekanntschaften führte. Sie ist daran auch nicht ganz unschuldig, da sie meistens die Person dann mit dem Leben
      bedrohte, wenn sie was ausplaudern sollte. Komischerweise trägt Hitagi unzählige Schreibutensilien wie Stifte, Lineale und auch Scheren bei sich,
      die sie ggf. zu ihrer Verteidigung einsetzt. Wo sie jedoch diese unbeschreibliche Menge unterbringt, ist ihr Geheimnis.

      Somit ist Fräulein Tsundere-chan, wie sie Meme Oshino immerzu nennt, keinesfalls ein 0815-Supermädchen wie der Ersteindruck von ihr vermittelt,
      sondern ein äußerst komplizierter, tiefgründiger Charakter, der viele Geheimnisse in sich trägt und immer wieder für eine Überraschung jedweder
      Art gut ist. Ihr Aufeinandertreffen mit Koyomi, bei dem er ihr zufälligerweise das Leben rettet, ändert fortan ihr Leben und führt es in noch verrücktere
      Bahnen als es bisher schon verlief.


Mit freundlichen Grüßen,
Nobuyuki

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Amaroq (10.01.2014)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten