Sie sind nicht angemeldet.


Jobs im Team gesucht!   Anime Manga News Seasons   Creative Corner Bereich

Krido

Mod_elleurin

  • »Krido« ist weiblich
  • »Krido« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 663

Wohnort: Nipawomsett

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 186 322

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 396

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. Dezember 2014, 22:52

Assoziationgeschichte

Das Spiel geht so:

Man nennt 5 Begriffe, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben, z.B.:
Ball, Feder, Computer, Halskette, Topfpflanze.


Der nächste muss dann versuchen, diese Begriffe in Zusammenhang zu bringen:
Als ich an meinem Computer zu Hause saß, blickte ich aus dem Fenster uns sah einen Ball auf mich zu kommen. Das Fenster zersprang und die Topfpflanze auf der Fensterbank fiel herunter. Dank unglaublicher Reflexe konnte ich den Ball fangen und versuchte ihn wieder rauszuwerfen, blieb aber mit einer Hand an meiner Halskette hängen und der Ball flutsche blöd auf die Fensterbank. Prallte dort ab und traf einen Vogel, der daraufhin seine Federn verlor.

Dann nennt man seine nächsten 5 Begriffe.



Viel Spaß dabei !


Meine 5 Wörter:

Wurstglas, Hammer, Katze, Einhorn, Drucker

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Krido« (23. Dezember 2014, 23:45)


nyoro~n

to be continued.

Beiträge: 312

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 597 817

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Dezember 2014, 23:04

Hungrig schaute mich mein Hund an, immerhin hatte er schon seit gestern Abend nichts mehr zu essen bekommen. Als ich seinem traurigen Blick nicht länger standhalten konnte, ging ich zum Kühlschrank und holte das Wurstglas heraus. Doch was war das? Das Glas war nicht aufzubekommen! Nach vielen, kläglichen Versuchen, geprellten Fingern und gebrochenem Willen, beschloss ich schließlich, dem Glas diese Demütigung heimzuzahlen und holte sogleich den Hammer aus der Werkstatt, mit dem ich das Gefäß gen Himmel schickte. Nun lag die schöne Wurst aber überall am Boden verstreut! Noch bevor mein Hund realisierte, was hier vor sich ging, schoss bereits meine Katze aus einer Ecke - merkwürdig, ich besaß meines Wissens nach eigentlich gar keine - und machte sich über die Wurst her. Nachdem mein Hund einen missbilligenden Blick auf das Tier geworfen hatte, stürzte er sich schon mit lautem Geheule auf sie. Zumindest dachte er das wohl, aber nachdem er blind auf beiden Augen war, warf er sich stattdessen auf mich, woraufhin ich zu Boden ging und mein Kopf auf den - aus welchem Grund auch immer - am Boden stehenden Drucker schlug. Als nun dutzende, regenbogenfarbene Einhörner vor meiner Nase herumzutanzen schienen, beschloss ich, die Bescherung morgen sauber zu machen und mich lieber erstmal aufs Ohr zu hauen.

Nächste 5 Wörter:
Talisman, Kirche, Donaudampfschifffahrt, Mülleimer, Stahlträger

Na, viel Spaß. :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Krido (23.12.2014)

SunFish

Authentifizierter Forentroll

Beiträge: 2 105

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 684 994

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 297

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Dezember 2014, 23:14

Vor einem Jahr machte ich eine Donaudampfschifffahrt - aus Versehen, denn eigentlich wollte ich auf dem Rhein entlang fahren. Schon auf dem Weg zum Schiff lief ich gegen einen vollgekotzten roten Mülleimer, was meinen Tag nicht besser machen sollte. Ich war immer noch einige Straßen vom Dampfer entfernt, als ein Kran über mir einen Stahlträger auf einem Gerüst ablegen wollte. Dieses Gerüst befand sich um eine stark sanierungsbedürftige Kirche und oh weh, Kirchen mag ich so gar nicht. Als wäre das nicht schon genug, hörte ich ein Klirren und viele Leute um mich schreien. Reflexartig lief ich in die Kirche hinein und hörte draußen nur noch den Stahlträger auf dem Boden aufschlagen. Seufzend fasste ich an meinen Talisman und war froh, dass ich ihn nicht vergessen hatte. Sonst wäre ich wohl in der Kirche nun in Flammen aufgegangen...

Schlange, Hut, Badeperlen, Rasierschaum, Werkstatt

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Krido (23.12.2014)

Carii

^_^ Flauschi-Nerdin ^_^

  • »Carii« ist weiblich

Beiträge: 1 111

Wohnort: Trier

Beruf: がくせい

Level: 41 [?]

Erfahrungspunkte: 2 128 867

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Dezember 2014, 23:20

Hast du jemals eine Schlange mit Hut gesehen? Nicht? Ich schon. Nun gut, vielleicht hab ich das ganze auch nur geträumt, aber das macht diese Geschichte nicht weniger interessant. Die Schlange mit Hut lag nämlich in meinem Badezimmer. Ich rasierte mich gerade und hatte das Gesicht voller Rasierschaum. Ich griff nach meinen Badeperlen und warf sie in die Wanne, in die ich nach meiner Rasur steigen wollte. Und da lag sie: Die Schlange mit Hut, mitten in meinem schönen Badewasser. Sie war entsetzt davon, dass ich sie einschäumte, und kroch zügig aus der Wanne. Sie kroch weiter in meine Heim-Werkstadt und kam nicht mehr heraus. Ich rannte ihr empört hinterher , voller Rasierschaum und im Bademantel.... und war verzweifelt, denn sie war in den Motor meines Autos gekrochen. Warum zur Hölle hatte die Schlange einen Hut? Ich war verwirrt...und wachte auf.

Maus Karte Kerze Schrank Liebe

にゃん!わたしはねこです!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Krido (23.12.2014)

Krido

Mod_elleurin

  • »Krido« ist weiblich
  • »Krido« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 663

Wohnort: Nipawomsett

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 186 322

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 396

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 23. Dezember 2014, 23:37

Als ich klein war, habe ich gerne Verstecken gespielt. Viele hundertemale habe ich mich in einem großen Schrank versteckt. Er war alt und modrig, war aber ein gutes Versteck. Einmal verharrte ich sehr lange in diesem Schrank bis ich pllötzlich Gesellschaft bekam. Es war eine Maus! Eine kleine Maus! Ich erschrak und sprang aus dem Schrank. Stolperte über einige Kerzen die auf dem Boden waren, um das alte Gemäuer zu erleuchten und fiel auf den Boden. Ich drehte mich zum Schrank um und sah die Maus auf mich zu rennen. Sie zerrte eine kleine Karte mit sich und blieb damit vor mir stehen. Ich guckte sie verdutzt an und dann auf die Karte. Drauf zusehen war eine kleine Zeichnung aus Asche von mir, der Maus und einem Herzen zwischen uns. Ich erstarrte, schaute die Maus weiterhin verdutzt an und sie kletterte vorsichtig meinen Arm hinauf, auf meine Schulter. Sie gab mir ein Küsschen auf die Wange. Oh mein Gott, die Maus muss mich immer beobachtet haben und hat sich in mich verliebt! Ist das die wahre Liebe?!


Locher, Schnürsenkel, Papagei, Teebeutel, Klobrille

viel Spaß :D

Carii

^_^ Flauschi-Nerdin ^_^

  • »Carii« ist weiblich

Beiträge: 1 111

Wohnort: Trier

Beruf: がくせい

Level: 41 [?]

Erfahrungspunkte: 2 128 867

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

6

Freitag, 26. Dezember 2014, 20:33

So, endlich war meine Wissenschaftliche Arbeit über die Vorzüge von Teebeuteln gegenüber üblich aufgebrühtem Tee beendet. Nur noch abheften...
Wo war denn nur mein Locher? Mein guter Locher.... ich schaute unter meinem Schreibtisch nach, aber dort lagen nur ein paar alte Schnürsenkel...
Mein Papagei maulte wieder herum. "Klobrille, Klobrille!" rief er. Ja, das war sein Lieblingswort. Aber ich beschloss dennoch, mal auf der Toilette nachzusehen...
Aber auch da war mein Locher nicht :( Was sollte ich nur ohne Locher tun?!


Hund Gemüse Weihnachten Stuhl Besenkammer

にゃん!わたしはねこです!

Krido

Mod_elleurin

  • »Krido« ist weiblich
  • »Krido« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 663

Wohnort: Nipawomsett

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 186 322

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 396

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. Januar 2015, 16:55

Schneegestöber, Kerzenschein und Mandarienduft. An Weihnachten ist alles so schön gemütlich und man freut sich mal zur Ruhe zu kommen. Ein jeder freut sich besonders auf das Weihnachtsessen im Kreise der Familie, genau wie ich.
Mutter ist in der Küche und bereitet das Festmahl vor, während der Rest gespannt am Esstisch wartet. Heute soll es eine Überraschung geben! Sie hat nämlich zur Feier des Tages ein neues Rezept ausprobiert und das ist wohl nach hinten los gegangen. Mein Vater meckerte am Gemüse rum, meine grantige alte Oma spuckte es sofort auf ihren Teller zurück, meine Tante konnte nicht anders und stand von ihrem Stuhl auf und brachte das Essen zu Mülltonne. Mein Bruder lief direkt in die Toilette und man hörte nur merkwürdige Geräusche. Selbst der Hund wollte nicht. Aber ich fand es sau lecker, hatte aber Angst davor schief angeguckt zu werden. Also habe ich mich mit einer Portion im Besenschrank versteckt, als die Diskussion über das Essen in vollem Gange war. Frohe Weihnachten!





Zylinder(Hut), Geschenkpapier, CD-Hülle, Moos, Schlauchboot

Nobuyuki

「Nekogami」

  • »Nobuyuki« ist männlich

Beiträge: 1 039

Wohnort: Niedernhausen

Beruf: Schüler im Abschlussjahrgang

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 939 639

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 148

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. Januar 2015, 18:39

Gleich ist es so weit; Gleich kommt die ganze Familie zusammen, um Heiligabend zusammen verbringen zu können. Ich sitze bereits am Tisch, auf meinem gewohnten Platz, und schaue aus dem Fenster, um zu beobachten, wann meine Onkels aufkreuzen würden. Als mein Onkel schließlich zu sehen war, sah ich bereits, dass er sich für diesen Abend schick gemacht hatte. Er trägt einen Anzug und einen festlichen Zylinder. Aus seiner Tasche sah ich schon ein wenig Geschenkpapier, woraufhin in mir wieder die Neugier erwachte, was ich denn für Geschenke bekommen könnte. Wir aßen nun unser Essen; Es gab Ente mit Klößen. Es ist bereits 20:33, daher ist es nun an der Zeit, die Geschenke auszupacken. Als ich das Flache Geschenk meines Vater öffnete, erkannte ich schon, dass es sich um eine CD handelt; wahrscheinlich eine Musik-CD. Die CD-Hülle ist weiß, und ziemlich schlicht; Es ist eine Musik-CD mit Klavierstücken von Yiruma. Diese hatte mein Vater mir gekauft gehabt, damit ich ein wenig Inspiration finden könne, da ich selber Piano / Gitarre spiele, jedoch nie ein Plan habe, was ich lernen möchte. Danach wollten wir ein wenig Fernsehen schauen, und schalteten von Kanal zu Kanal, um etwas weihnachtliches zu finden. Bei einige Sachen dachte man sich echt, dass man sich lieber Moos beim wachsen zuschauen würde, so langweillig waren sie. Als wir schließlich einen passenden Kanal gefunden hatten, redeten wir noch ein wenig. Mein Onkel redete über den Film, den er zuletzt geschaut hatte, in welchem ein Agent mit einem Schlauchboot in eine Festung eingedrungen war, um deren gestohlene Schätze zu sichern und zurück zu bringen. Schließlich verabschiedeten wir uns alle, und genossen den Rest des Abends daheim.







Garten, Voicechat, Training, Reise, Zucker

Carii

^_^ Flauschi-Nerdin ^_^

  • »Carii« ist weiblich

Beiträge: 1 111

Wohnort: Trier

Beruf: がくせい

Level: 41 [?]

Erfahrungspunkte: 2 128 867

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. Januar 2015, 22:12

Ich saß in meinem Zimmer und hatte den Vorhang geschlossen. Ich hatte keinen Schimmer wie spät es war, ich saß nur an meinem PC und spielte League of Legends, während ich über den Voice Chat meine Gegner beschimpfte.
Die letzte Reise in den Süden war mehr als genug soziales Leben für das ganze kommende Jahr gewesen. Ich würde das Zimmer jetzt nur noch verlassen, wenn ich Zucker für meinen Kaffee brauchte, soviel stand fest!
"Schatz, wenn du schon nicht zum Training gehen willst, komm wenigstens in den Garten! Wir haben so schönes Wetter", hörte ich meine Mutter rufen. Aber ich hatte keine Lust...als plötzlich...was war das für ein Geruch?
Mein Rechner war nach tagelangem Dauerbetrieb einfach durchgebrannt :( Wohl oder übel ging ich also nun doch in den Garten, aber meinen Zucker nahm ich mit!

Glück Spiel Tafel Elefant Sendung

にゃん!わたしはねこです!

Krido

Mod_elleurin

  • »Krido« ist weiblich
  • »Krido« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 663

Wohnort: Nipawomsett

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 186 322

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 396

  • Nachricht senden

10

Montag, 26. Januar 2015, 13:35

-->Oh mann, keine gute Geschichte, aber ich hoffe die nächste wird besser

Ich habe letztens eine Sendung gesehen, die war so spannend, dass ich glatt das Hearthstone Spiel vergessen habe, das ich begonnen hatte.
Die Show handelte von einem Elefanten, der aus irgendeinem Grund Mathematik Aufgaben lösen konnte. Aber nicht durch tröten! Nein, er hatte ein Stück Kreide, den er mit dem Rüssel festhielt und eine Tafel auf der die Aufgaben standen. Mit etwas Glück konnte er die Zahlen korrekt auf die Tafeln aufschreiben. Dies dauerte eine Zeit lang. Doch am Ende waren die Lösungen alle richtig gelöst. Wahnsinn. Ich glaube, ich brauche einen Elefanten :huh:







Bohne, Huhn, Buch, Kirche, Tanne

SunFish

Authentifizierter Forentroll

Beiträge: 2 105

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 684 994

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 297

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 6. Dezember 2015, 02:09

Mich interessiert es nicht die Bohne, dass mein Haustier, ein Huhn namens Frida, auf mein Buch gekackt hat. Nicht nur ein Mal, sondern den gesamten Einband voll, aber wie sagt man so schön: Shit happens. Das Buch erzählte ohnehin nur die Geschichte einer alten Kirche aus Holz in einem winzigen Dorf, die von einer riesigen hundertjährigen Tanne einen Tag vor Weihnachten erschlagen wurde. Da bekommt der Titel des Buches "Voll auf die 12" gleich einen tieferen Sinn.

Weihnachtsmann, Palme, Strickmuster, Knödel, Dinosaurier

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Krido (06.12.2015)

Thema bewerten