Sie sind nicht angemeldet.


Jobs im Team gesucht!   Anime Manga News Seasons   Creative Corner Bereich

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: aniMania-Board.de | Anime Manga Forum - Network Worldwide. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elin

obsessed

  • »Elin« ist weiblich
  • »Elin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Wohnort: NRW

Beruf: Studentin & Azubi

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 327 401

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. August 2009, 23:15

Was liest du gerade?

Okay. Ich denke, dass wäre eine gute Möglichkeit einige neue Buchempfehlungen aufzuschnappen.
Schreibt einfach den aktuellen Titel eures aktuellen Buche hier rein. Wenn möglich bitte noch mit Bild und kurzer Beschreibung (muss ja nicht von euch sein, aber dann bitte kennzeichnen, sollte es einer anderen Quelle als eurer Schreibfreiheit entsprungen sein) und einer kleinen Beurteilung (geht ihr in die Tiefe = SPOILER!).

Da ich generell ein 'Vielleser' bin, sind mein Minimum meist 2 Bücher, die da momentan wären:

Evernight von Claudia Gray:



Inhalt:

Zitat

An jedem Ort wäre Bianca lieber als an diesem: Das Evernight-Internat ist eine Eliteschule, und die anderen Schüler sind einfach zu perfekt - zu clever, zu schön, zu rücksichtslos. Bianca weiß, dass sie niemals dazugehören wird, und reißt aus. Doch sie soll nicht weit kommen. Noch auf dem Gelände der Schule läuft sie Lucas in die Arme. Der junge Mann ist ebenso ein Einzelgänger wie sie, und er ist anscheinend fest entschlossen, das auch zu bleiben. Bianca merkt sehr schnell, dass es eine besondere Verbindung zwischen ihr und Lucas gibt, eine Anziehungskraft, die jedes normale Maß übersteigt. Doch sie muss auch erkennen, dass Lucas von dunklen Geheimnissen umgeben ist. Von Geheimnissen, die alles in Frage stellen, woran Bianca jemals geglaubt hat ...

Quelle Beschreibung & Bild: Amazon.de
Rezension:

Da ich jemand bin, der auch außerhalb von Film & TV auf solche Chick-Flick-Sachen steht, ist das genau das Buch für mich. Außerdem steh ich auf jegliche Art von Vampir-Romanen (obwohl ich nicht so pubertätsgestört damit umgehe wie viele Teeneager zurzeit -.-'. Wie ich diesen Hype hasse.). Was mir besonders an dem Buch gefällt: Es ist folgt einer Storyline, die man gerade nicht vorraussieht, Handlungen treffen einen unerwartet. Überraschenderweise mag ich selbst den Schreibstil aus der Ich-Perspektive, den ich nicht erwartet hatte und eigentlich hasse.


Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod Folge 1-3 von Bastian Sick



Inhalt:

Zitat

Die deutsche Sprache liegt uns offensichtlich fast allen am Herzen, wie man an der ebenso endlosen wie hitzigen Debatte über die Rechtschreibreform erkennen kann. Einerseits. Andererseits ist leider ein oft unbedachter und liebloser Umgang mit ihr zu beklagen. Die Sprache kann sich ja nicht wehren, nicht einmal gegen schlimmste Vergewaltigungen -- man denke nur an den brutalstmöglichen Sprachschrott unserer Politiker. So etwas wie eine Sprachpolizei bräuchte man, die freundlich aber bestimmt auf Vergehen hinweist und Bußgelder verhängt. Freundliche Hinweise bekommt man auch im Zwiebelfisch, der Sprachkolumne, die Bastian Sick seit über einem Jahr wöchentlich für Spiegel-Online schreibt. Kaum zu glauben, dass man über Phänomene wie Fugen-s, unregelmäßige Verben oder sich epidemisch ausbreitende Suffixe so unterhaltsame Texte schreiben kann. Bastian Sick ist Entertainer und Oberlehrer in einer Person, wobei er letzteren vor allem in tabellarischen Zusammenfassungen am Ende seiner Kolumnen auslebt. Dabei ist das doch wohl der Idealfall eines Sachbuchs: wo man lachen und schmunzeln und gleichzeitig jede Menge lernen kann. Zum Beispiel, wo das Eszett seinen Namen herhat und warum die Deutschen als einzige diesen wunderlichen Buchstaben benutzen. Oder wie man eingebürgerte Fremdwörter konjugiert -- warum es zwar „ich recycle“ heißt, aber nicht „du recyclest“. Und auf die verzwickte Frage, ob „gedownloadet“ oder „downgeloadet“ richtig ist -- wer hätte sich das noch nie überlegt --, weiß Sick die verblüffend einfache Antwort: „Weder noch, es heißt ‚heruntergeladen’“. Und wieso der Zwiebelfisch ausgerechnet Zwiebelfisch heißt, erfährt man naturgemäß auch. Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod bietet 47-mal charmante Aha- und Haha-Erlebnisse und ist jedem Sprach-User heißestens zu empfehlen. --Christian Stahl

Quelle: Amazon.de

Rezension:

Ja, was soll man da großartig noch zu sagen ^,^. Bastian Sick ist einfach genial und ein Meister auf seinem Gebiet . Ich kannte schon einige Werke aus seiner Kolumne und musste mir das Buch einfach anschaffen. Kein Fehler! Ich bin nur noch am lachen oder schmunzeln. Unterhaltsam und lehrreich.
What would you do for someone you love?
Would you lie, cheat, steal?
Break the law and call it justice?
Would you say yes? Scream no?
Would you kill?
Would you give up your own life?
Would you move mountains, swallow fire, keep a promise?
Would you change the world?
Would you change yourself?
What would you do for someone you love?

Samamy

Buttercups and Butterflies

Beiträge: 34

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 104 759

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. August 2009, 09:02


Über das Leben des Juden Jakob und seinen Mit'gefangenen' im Ghetto, der den anderen durch seine Lügen Hoffnung macht.
Can you show me what it's like to dream in black and white so that I can leave the world behind?

  • »NarID« ist männlich

Beiträge: 1 724

Beruf: Student (Informatik)

Level: 46 [?]

Erfahrungspunkte: 5 309 769

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 105

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. September 2009, 22:53

Ich lese gerade zum, was war das noch mal, oh mann ich weiß nich wie oft ich es schon gelesen habe. Auf jeden fall lese ich gerade die drei Eragon bände. Natülich eines nach dem aneren, aber ich fang immer wieder von vorne an.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »NarID« (3. September 2009, 22:55)


Maryokutai

Anime Kenner

Beiträge: 257

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 791 533

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. September 2009, 17:49

Paolini hat’s bei mir mit dem dritten Eragon-Band verschissen. Großartig zu erzählen, er müsse noch einen vierten Band schreiben, weil die Geschichte "viel größer" geworden ist, gleichzeitig aber ein Buch abzuliefern, das praktisch keinerlei Inhalt hat, zeugt von einer gewissen Realitätsferne. Hoffentlich wird das Finale etwas spannender.

Zum Thema; ich durchwandere gerade die Hölle. Anders ausgedrückt lese ich "Die Göttliche Komödie" von Dante Alighieri. Sehr schwierig zu lesen, sehr tiefsinnig, und auch sehr abstoßend, aber einerseits ist es das erste Werk überhaupt, das sich mit der Thematik beschäftigte - und dadurch auch alle nachfolgenden Medien beeinflusste - und andererseits will ich nicht völlig unvorbereitet im Januar das dazu passende Spiel "Dante’s Inferno" angehen. Da das Lesen aber so viel Mühe kostet, werde ich wohl demnächst parallel dazu "Man in the Dark" von Paul Auster beginnen, den ich für seinen unglaublich schönen Schreibstil voller Metaphern sehr schätze.

n1tric

War Sucks, Let's Party!

  • »n1tric« ist männlich

Beiträge: 246

Wohnort: NRW

Beruf: Schüler

Level: 36 [?]

Erfahrungspunkte: 844 727

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. September 2009, 18:05

Paolini hat’s bei mir mit dem dritten Eragon-Band verschissen. Großartig zu erzählen, er müsse noch einen vierten Band schreiben, weil die Geschichte "viel größer" geworden ist, gleichzeitig aber ein Buch abzuliefern, das praktisch keinerlei Inhalt hat, zeugt von einer gewissen Realitätsferne. Hoffentlich wird das Finale etwas spannender.
Ja, die Bücher werden irgendwo immer schlechter, leider. =[ Hab alle drei auf Englisch gelesen und das erste war bisher das beste...
Momentan lese ich für die Schule "Brave New World" von Aldous Huxley, ist ganz passabel für eine Schullektüre, aber ich habe besseres gelesen. Parallel dazu habe ich "Der kleine Frieden im großen Krieg" von Michael Jürgs angefangen, das gefällt mir bisher sehr gut.
Libenter homines id, quod volunt, credunt.
[Gaius Iulius Caesar, De bello gallico]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »n1tric« (10. September 2009, 18:06)


Maryokutai

Anime Kenner

Beiträge: 257

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 791 533

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. September 2009, 18:11

Ja, die Bücher werden irgendwo immer schlechter, leider. =[ Hab alle drei auf Englisch gelesen und das erste war bisher das beste...
Wobei ich im zweiten Teil den Politik-Einschlag und die Enthüllung eines totgeglaubten Drachenreiters noch ganz nett fand. Aber Band drei ist leider von vorne bis hinten tote Hose, lediglich das traurige Ende von

Spoiler Spoiler

Oromis
erzeugt eine gewisse Dramatik und insofern einen zumindest ganz erträglichen Schluss. Die 300 Seiten davor hätte man allerdings auf 30 kürzen können, ohne dass wichtige Elemente verloren gegangen wären.

(Gibt’s hier eigentlich eine Spoilerfunktion? Wäre gerade recht nützlich.)
Edit: Yeah.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maryokutai« (10. September 2009, 18:23)


  • »NarID« ist männlich

Beiträge: 1 724

Beruf: Student (Informatik)

Level: 46 [?]

Erfahrungspunkte: 5 309 769

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 105

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. September 2009, 18:17

Spoiler gibt es:

Test

dies ist nur zur veranschaulichung


Also, ich gebe zu, das dritte Buch ist wirklich lahm, am Besten ist noch das erste, das zweite geht auch noch, aber das dritte, da brauch ich nicht weiter erzählen.
Im Moment lese ich die Biss-Bücher von Stephenie Meyer. Sie sind alle vier sehr gut. Als ich damit anfing, musste ich mich erst mal wieder an den Schreibstil gewöhnen. Der von Paolini ist da ziemlich anders.

SunFish

Authentifizierter Forentroll

Beiträge: 2 092

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 384 141

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 291

  • Nachricht senden

8

Freitag, 11. September 2009, 01:36

Ich habe mich vor Kurzem nach ständigem Weglegen, auch an den 2 Eragonband gemacht, der schon sehr lange bei mir im Schrank lag. Nach der ca. 150ten Seite habe ich die letzten 20 Seiten gelesen und damit abgeschlossen... ich war noch nie so enttäuscht von einem Buch, das eigentlich einen ziemlich guten Start hatte :pinch:

Was mir sehr gut gefallen hat, ist: Mieses Karma

"Die Moderatorin Kim Lange erlebt einen Tag des Triumphes: Sie gewinnt
den Deutschen Fernsehpreis. Schade eigentlich, dass sie noch am selben
Abend von den Trümmern einer herabstürzenden russischen Raumstation
erschlagen wird. Im Jenseits erfährt sie, dass sie in ihrem Leben viel
zu viel mieses Karma gesammelt hat - und bekommt prompt die Rechnung
präsentiert. Kim findet sich in einem Erdloch wieder, hat zwei Fühler,
sechs Beine und einen überproportional großen Hinterleib: Sie ist eine
Ameise! Kim hat wenig Lust, fortan Kuchenkrümel durch die Gegend zu
schleppen. Außerdem kann sie nicht zulassen, dass ihr Mann sich mit
einer Neuen tröstet. Doch als Ameise ist sie machtlos. Es gibt nur
einen Ausweg: Gutes Karma muss her, damit es auf der
Reinkarnationsleiter wieder aufwärts geht!
"

Ich habe meiner Mutter damals eine Passage vorgelesen, die ich sehr lustig fand. Am Ende haben wir zusammen auf dem Sofa gesessen und ich habe das ganze Buch vorgelesen.

Ansonsten kann ich, speziell für Mädchen und Vampirromanfans, noch Morgenrot und Faunblut empfehlen. :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SunFish« (11. September 2009, 01:37)


Chócho

Otaku

  • »Chócho« ist weiblich

Beiträge: 554

Wohnort: Bayern

Beruf: Buchhaltungs-Allrounderin :D

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 688 655

Nächstes Level: 1 757 916

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 20. September 2009, 16:07

XD jaja Anja... die kann ich auch nur Empfehlen :D

Ich lese momentan eine Buchreihe von Melissa Marr, die sich um böse Elfen und verschiende Elfenkönigreiche dreht. Die Bruchreihe ist auch eher auf das weibliche Geschlecht angelegt, da sämtliche Männer in diesen Büchern als sehr sexy und hübsch angelegt sind^^. Gerade lese ich den 3. Band auf Englisch. Er heißt Fragile Eternity.

Zitat



"Mortal affections and faery rivalries continue to collide in the town
of Huntsdale, as New York Times bestselling author Melissa Marr takes
urban fantasy to new heights. After the terrible events of Ink
Exchange, the Dark Court has a new ruler. But will Niall's kindness
survive his new responsibility to the most violent of Faerie courts?
Meanwhile, Seth and Aislinn attempt to mend their relationship. But
Aislinn is the Summer Queen and Keenan is her king -- and as summer
approaches, their chemistry sparks. Will Seth's mortality lose him the
one thing he loves above all others? As Niall seeks to control his new
Court, Aislinn attempts to resist the seduction of summer, and Seth
searches desperately for the gift of immortality, a delicate balance is
threatened, and a terrible plot is revealed!

Quelle: http://www.amazon.de/Fragile-Eternity-Me…r/dp/0007267193"


Auf Deutsch und kurz gesagt: Eine Dreiecksbeziehung, viele Elfen die sich gegenseitig an die Gurgel wollen und ganz viel Drama und Dunkelheit (ich war gerade zu faul das alles zu übersetzen xD)

Fazit: Ich liebe diese Buchreihe! Die Bücher sind alle sehr gut geschrieben und auch spannend. Außerdem bin ich froh, endlich mal kein Fantasy/ Dark-Fantasy Buch zu lesen, wo Vampire, Werwölfe, Dämonen oder alles zusammen vorkommt >.< Ich hasse das Zeug nicht, normalerweise verschling ich sowas, aber in letzter Zeit (und vor allem seit Twilight) ist das Genre zu weit ausgebaut worden... Ich kann die Buchreihe von Melissa Marr demnach nur empfehlen. Auf Deutsch gibt es momentan zwei Bände: "Gegen das Sommerlicht" und "Gegen die Finsternis". Im Englischen sind sie unter den Buchtiteln "Wicked Lovely", "Ink Exchange" und "Fragile Eternity" erhältlich.



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chócho« (20. September 2009, 16:08)


JeanneJill Valentine

SunFish's Ente :V

  • »JeanneJill Valentine« ist weiblich

Beiträge: 1 084

Wohnort: Valentine's Manor

Beruf: Staatlich anerkannte Erzieherin

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 341 942

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

10

Samstag, 14. November 2009, 16:12

Das verlorene Symbol von Dan Brown


Für alle, die die Abenteuer von Robert Langdon weiterverfolgen wollen ;D....bis jetzt eigentlich ganz spannend...
~ I don't give a NAK ~



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JeanneJill Valentine« (14. November 2009, 16:14)


Maryokutai

Anime Kenner

Beiträge: 257

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 791 533

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

11

Samstag, 14. November 2009, 22:52

Habe ich auch noch hier liegen, konnte mich aber noch nicht so recht überwinden, es zu beginnen. Das letzte Buch, das ich von Dan Brown gelesen habe ("Deception Point", auf Deutsch "Meteor") war völliger Humbug, von vorne bis hinten. Und da ich generell auch gerne Figuren mit Charakter in einem Buch habe, tu’ ich mir mit seinen Romanen immer recht schwer...

  • »NarID« ist männlich

Beiträge: 1 724

Beruf: Student (Informatik)

Level: 46 [?]

Erfahrungspunkte: 5 309 769

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 105

  • Nachricht senden

12

Samstag, 14. November 2009, 22:57

Von Dan Brown hat mir nur Illuminati gefallen, mein Vater hingegen mag alle Bücher von ihm.

Im Moment lese ich msl wieder Eragon Band Eins, mit Sicherheit schon zum 8. Mal^^
Danach kommt Teil 2 und dann noch 3.
Und dann..kp, ma gucken

JeanneJill Valentine

SunFish's Ente :V

  • »JeanneJill Valentine« ist weiblich

Beiträge: 1 084

Wohnort: Valentine's Manor

Beruf: Staatlich anerkannte Erzieherin

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 341 942

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 15. November 2009, 10:32

Habe ich auch noch hier liegen, konnte mich aber noch nicht so recht überwinden, es zu beginnen. Das letzte Buch, das ich von Dan Brown gelesen habe ("Deception Point", auf Deutsch "Meteor") war völliger Humbug, von vorne bis hinten. Und da ich generell auch gerne Figuren mit Charakter in einem Buch habe, tu’ ich mir mit seinen Romanen immer recht schwer...
Stimme dir zu, Meteor war der letzte bullshit XD....das schlechteste Buch von ihm bis jetzt, gefolgt von Diabolus....das war auch nicht prikelnd....aber Illuminati und Sakrileg fand ich toll =D
~ I don't give a NAK ~




Chócho

Otaku

  • »Chócho« ist weiblich

Beiträge: 554

Wohnort: Bayern

Beruf: Buchhaltungs-Allrounderin :D

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 688 655

Nächstes Level: 1 757 916

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 15. November 2009, 16:27

Momentan lese ich noch: Wintermond - Tanja Heitmann



Kurzbeschreibung:

Flieh vor den Schatten der Nacht! In den Schatten der Stadt
verbergen sich Geschöpfe, die so dunkel und bedrohlich sind, dass die
Menschen ihre Existenz leugnen. Für Meta aber werden sie erschreckende
Wirklichkeit. Nach einer leidenschaftlichen Nacht mit dem
geheimnisvollen David verbindet eine tiefe Sehnsucht sie mit dem
seltsam wilden jungen Mann. Doch in David lauert ein Wolfsdämon - und
sein Rudel verfolgt eigene finstere Pläne ...

Wer verbirgt mehr? Die scheinbar kühle Meta oder der undurchschaubare David? Nach
einer leidenschaftlichen Nacht gehen beide wieder getrennte Wege. Zwar kehrt Meta in die schillernde Welt ihrer Kunstgalerie zurück, doch kann sie David nicht vergessen. Der junge Mann hat etwas tief Verborgenes in ihr geweckt. Auch David kann die Erinnerung an die verletzliche Frau nicht abstreifen. So sucht er ihre Nähe, obwohl er Meta dadurch in
Gefahr bringt. Denn David hütet ein dunkles Geheimnis: Er wird von einem Wolfsdämon beherrscht. Weil David sich trotzdem für Meta entscheidet, macht er sich Hagen, den unberechenbaren Anführer des Rudels, zum Feind. In einer Stadt, in der man den Schatten nicht trauen kann, darf es keine Liebe zwischen zwei Welten geben ...

Nach dem Bestseller "Morgenrot" verwebt Tanja Heitmann erneut eine Geschichte voller Liebe und Leidenschaft mit der gefährlichen Welt der Dämonen.

Quelle: http://www.amazon.de/Wintermond-Roman-Ta…58298442&sr=8-1

Fazit: Ein gutes Buch mit einem seehr jugendlichen Sprachjargon xD (vor allem gegen Anfang) Story und Setting sind aber beides gut, auch wenn es etwas auf die Twilight-Schiene angelegt ist. Stört ja aber keinen. Tanja Heitmann schreibt wie bei ihrem Debüt Morgenrot sehr anschaulich und kriegt eine sehr gute mischung aus Spannung, Fantasy, Drama, Romance und einem Touch Erotik hin. Ich kann das Buch empfehlen, vor allem schon wegen der genial gestalteten Buchcovers *-*



Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Chócho« (15. November 2009, 16:29)


Leilan

Merchandise Käufer

  • »Leilan« ist weiblich

Beiträge: 346

Wohnort: Da wo du nich wohnst :P

Beruf: Dies und Das :D

Level: 37 [?]

Erfahrungspunkte: 1 032 724

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

15

Montag, 16. November 2009, 16:32



Kurzbeschreibung
Endlich ist Takeo mit Kaede vereint. Heimlich und gegen den Willen der Clans, haben sie sich vermählt. Doch den Liebenden bleibt nicht viel Zeit, ihr gemeinsames Glück zu genießen. Denn die Otorilords, die Takeos Herrschaftsanspruch bestreiten, rüsten bereits zum Kampf gegen ihn. Mit seinen Getreuen zieht Takeo in die Schlacht. Und Kaede bleibt zurück, voller unguter Vorahnungen. Nun wird sich zeigen, ob die Prophezeiung, die ihrem Geliebten einst gemacht wurde, sich erfüllt.



Jaaaa, dieses Buch lese ich zur Zeit. Es ist wie die ersten beiden Bücher spannend und gut geschrieben. Also kann Lian Hearn sich sicher sein das ich die letzten 2 auch noch lesen werde :)
Man lebt nur um zu lieben
und wieder geliebt zu werden...


Social Bookmarks

Thema bewerten